Zertifikatsstufen

Die Überprüfung aller Anforderungen in Wohnung, Gebäude und Aussenraum erfolgt mit einer von der Abraxas Informatik AG entwickelten mobilen Lösung, die für einen effizienten und medienbruchfreien Zertifizierungsprozess sorgt. Je nach Erfüllungsgrad der Anforderungen werden zertifizierte Wohnungen mit einem Label der Stufe LEA 1 bis LEA 5+ ausgezeichnet. Die einzelnen Stufen bauen aufeinander auf. Je höher die Stufe, desto strenger und zahlreicher sind die zu erfüllenden Anforderungen.

LEA 5+      LEA 5+
LEA 5     LEA 5 
LEA 4    LEA 4  
LEA 3   LEA 3   
LEA 2  LEA 2    
LEA 1 LEA 1     
LEA 5+ Top altersgerecht Plus
LEA 5 Top altersgerecht
LEA 4 Altersgerecht
LEA 3 Hindernisfrei
LEA 2 Weitgehend hindernisfrei
LEA 1 Bedingt hindernisfrei
LEA 5+ Hindernisfreie Architektur – Die Schweizer Fachstelle (2014): Altersgerechte Wohnbauten. Planungsrichtlinien
LEA 5 Hindernisfreie Architektur – Die Schweizer Fachstelle (2014): Altersgerechte Wohnbauten. Planungsrichtlinien
LEA 4 Bundesamt für Wohnungswesen (2013): Gestaltung von altersgerechten Wohnbauten. Merkblatt
LEA 3 Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein (2009): Norm SIA 500 Hindernisfreie Bauten
LEA 2 Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein (2009): Norm SIA 500 Hindernisfreie Bauten
LEA 1 Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein (2009): Norm SIA 500 Hindernisfreie Bauten / bfu (2016): Geländer und Brüstungen
LEA 5+ Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 bis LEA 5, mindestens je 75 % der Kriterien von LEA 4 und LEA 5 sowie mindestens 50 % der erhöhten Kriterien von LEA 5+. Geringe Abweichungen von den erlaubten Fertigmasstoleranzen sind möglich.
LEA 5 Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 bis LEA 5 sowie mindestens je 75 % der Kriterien von LEA 4 und LEA 5. Geringe Abweichungen von den erlaubten Fertigmasstoleranzen sind möglich.
LEA 4 Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 bis LEA 4 sowie mindestens 75 % aller Kriterien von LEA 4. Geringe Abweichungen von den erlaubten Fertigmasstoleranzen sind möglich.
LEA 3 Bestimmungen Kapitel 9 und 10 inklusive der als vorzugsweise bezeichneten Anforderungen. Geringe Abweichungen von den erlaubten Fertigmasstoleranzen sind möglich.
LEA 2 Bestimmungen Kapitel 9 und 10. Geringe bis mässige Abweichungen von den erlaubten Fertigmasstoleranzen sind möglich.
LEA 1 Norm SIA 500: Bestimmungen Kapitel 9 und 10. Grössere Abweichungen von den erlaubten Fertigmasstoleranzen sind möglich. / bfu: Anforderungen an Schutzelemente

Zertifikatsstufen
(PDF)