Zertifikatsstufen

Die Überprüfung der bis zu 1’000 Kriterien in Wohnung, Gebäude und Aussenraum erfolgt mit einer von der Abraxas Informatik AG entwickelten mobilen Lösung, die für einen effizienten und medienbruchfreien Zertifizierungsprozess sorgt. Je nach Erfüllungsgrad der Anforderungen werden zertifizierte Wohnungen mit einem Label der Stufe 1 bis 5+ ausgezeichnet. Die einzelnen Stufen bauen aufeinander auf. Je höher die Stufe, desto strenger und zahlreicher sind die zu erfüllenden Anforderungen.

LEA 5+      LEA 5+
LEA 5     LEA 5 
LEA 4    LEA 4  
LEA 3   LEA 3   
LEA 2  LEA 2    
LEA 1 LEA 1     
LEA 5+ Top altersgerecht Plus
LEA 5 Top altersgerecht
LEA 4 Altersgerecht
LEA 3 Hindernisfrei
LEA 2 Weitgehend hindernisfrei
LEA 1 Bedingt hindernisfrei
LEA 5+ Hindernisfreie Architektur – Die Schweizer Fachstelle (Hrsg.) (2014): Altersgerechte Wohnbauten. Planungsrichtlinien
LEA 5 Hindernisfreie Architektur – Die Schweizer Fachstelle (Hrsg.) (2014): Altersgerechte Wohnbauten. Planungsrichtlinien
LEA 4 Bundesamt für Wohnungswesen (Hrsg.) (2013): Gestaltung von altersgerechten Wohnbauten. Merkblatt
LEA 3 Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein (Hrsg.) (2009): Norm SIA 500 Hindernisfreie Bauten
LEA 2 Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein (Hrsg.) (2009): Norm SIA 500 Hindernisfreie Bauten
LEA 1 Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein (Hrsg.) (2009): Norm SIA 500 Hindernisfreie Bauten
LEA 5+ Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 bis LEA 5, mindestens 75% der normalen Kriterien von LEA 4 und LEA 5 sowie mindestens 50% aller erhöhten Kriterien von LEA 5+, Abweichungen von den erlaubten Fertigmasstoleranzen möglich
LEA 5 Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 bis LEA 5 sowie mindestens 75% aller normalen Kriterien von LEA 4 und LEA 5, Abweichungen von den erlaubten Fertigmasstoleranzen möglich
LEA 4 Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 bis LEA 4 sowie mindestens 75% aller normalen Kriterien von LEA 4, Abweichungen von den erlaubten Fertigmasstoleranzen möglich
LEA 3 Anforderungen Kapitel 9 und 10 inklusive der als vorzugsweise bezeichneten
Anforderungen, Abweichungen von den erlaubten Fertigmasstoleranzen möglich
LEA 2 Anforderungen Kapitel 9 und 10, Abweichungen von den erlaubten
Fertigmasstoleranzen möglich, nachträgliche Anpassungen mit geringem
baulichem Aufwand realisierbar
LEA 1 Anforderungen Kapitel 9 und 10, Abweichungen von den erlaubten
Fertigmasstoleranzen möglich, nachträgliche Anpassungen mit grösserem
baulichem Aufwand realisierbar

Zertifikatsstufen
(PDF)

LEA-Label

Auswahl wesentlicher Kriterien nach Stufe*

LEA 1

  • Mindestens ein rollstuhlgerechter Bewohnerparkplatz und pro 25 Parkplätze zusätzlich ein weiterer bereitstellbar.
  • Mindestens ein rollstuhlgerechter Besucherparkplatz pro Parkplatzstandort.
  • Vorhandene Niveauunterschiede in der Erschliessung mit Rampen oder Aufzügen überwindbar. Vorhandene Rampen mit höchstens 13% Gefälle. Am Anfang und Ende der Rampe gefällefreie Podeste bzw. Freiflächen.
  • Einseitig neben Klingeltableau und Bedientableau vor Aufzug mindestens 40 cm breite Freifläche.
  • Freistehende Treppen oder andere Gebäudeteile im Treppenhaus, die seitlich oder von hinten auf einer Höhe von < 207 cm unterlaufen werden können, auffällig und kontrastreich gekennzeichnet.
  • Absturzsicherungen überall mindestens 100 cm hoch bzw. bei einer bis 12 cm breiten Auftrittsfläche mindestens 75 cm ab dieser Auftrittsfläche, insgesamt aber ebenfalls mindestens 100 cm hoch. In den Absturzsicherungen bis auf eine Höhe von 75 cm keine Öffnungen mit einem Durchmesser von mehr als 12 cm. Vorhandene Öffnungen bei Rundlochblechen der Absturzsicherung höchstens 50 mm breit.
  • Aufzugkabine mindestens 98 x 122 cm gross.
  • Wege, Korridore und Laubengänge mindestens 110 cm breit (Gebäude und Wohnung).
  • Bei Wohnungen mit unterschiedlichen Niveaus (z.B. Maisonette) ist mindestens das Wohngeschoss (= Wohnraum, Küche und Sanitärraum mit WC) stufenlos erschlossen.
  • Möglichkeit des Einbaus eines Aufzugs, einer Hebebühne oder eines Plattformtreppenliftes zur Erschliessung aller Wohngeschosse.
  • Bedienelemente höchstens 120 cm über Bodenniveau (in Aufzugskabinen höchstens 125 cm).
  • Vorhandene Nische für Bedienelemente höchstens 30 cm von der Front zurückversetzt.
  • Türen, Fenstertüren und offene Durchgänge in Gebäude und Wohnung mindestens 72 cm breit.
  • Wandstück neben dem Schwenkbereich des Türflügels mindestens 15 cm breit, wobei diese Breite zusammen mit der freien Länge hinter dem ganz geöffneten Türflügel mindestens 115 cm beträgt.
  • Höchstens 35 mm hohe, einseitige Türanschläge oder flachgewölbte Deckschienen.
  • Türschwelle zu privaten Aussenräumen innen höchstens 50 mm hoch; Aussenboden anpassbar.
  • Vor Spüle und Kochfeld mindestens 130 x 150 cm grosse Freifläche (in Zweifrontenküchen: Abstand zwischen den Fronten mindestens 110 cm).
  • Mindestens ein Zimmer mit einer Nettofläche von mindestens 12,5 m2 (keine Raumdimension unter 295 cm).
  • Mindestens ein Sanitärraum mit einer nutzbaren Nettofläche (ohne Vormauerung) von mindestens 3,5 m2, in Kleinwohnungen mit weniger als drei Zimmern von mindestens 3,3 m2 (keine Raumdimension unter 160 cm).
  • Vor WC mindestens 72 x 110 cm grosse Freifläche (kann bei geöffneter Tür aus dem Raum ragen).
* Zulässige Massabweichungen bereits berücksichtigt

LEA 2

Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 sowie:

  • Vorhandene Niveauunterschiede in der Erschliessung mit Rampen oder Aufzügen überwindbar. Vorhandene Rampen mit höchstens 8% Gefälle. Am Anfang und Ende der Rampe gefällefreie Podeste bzw. Freiflächen.
  • Rampe im Gebäudeinnern nur zwischen Autoeinstellhalle und Treppenhaus möglich.
  • Einseitig neben Klingeltableau und Bedientableau vor Aufzug mindestens 50 cm breite Freifläche.
  • Mindestabstand von der Kabinentür bis zum Treppenabgang: seitlich 50 cm, gegenüberliegend 130 cm.
  • Ausserhalb der Wohnung mindestens eine zugängliche Waschküche pro Gebäude.
  • Vor Waschmaschine und Wäschetrockner mindestens 130 x 120 cm grosse Freifläche (in Wohnung und Waschküche).
  • Seitlicher Mindestabstand von der Wohnungstür bis zum Treppenabgang oder anderen Absturzgefahren 50 cm.
  • Wege, Korridore und Laubengänge mindestens 115 cm breit (Gebäude und Wohnung).
  • Wege, Korridore und Laubengänge mit mindestens 130 x 160 cm grosser Wendefläche.
  • Bedienelemente höchstens 115 cm über Bodenniveau (in Aufzugskabinen höchstens 125 cm).
  • Türen, Fenstertüren und offene Durchgänge in Gebäude und Wohnung mindestens 75 cm breit.
  • Sämtliche Geschosse in mehrgeschossigen Wohnungen stufenlos erschlossen (durch Aufzug).
  • Türschwelle zu privaten Aussenräumen innen höchstens 35 mm hoch; Aussenboden anpassbar.
  • Sämtliche Nutzflächen innerhalb der Wohnung horizontal, stufen- und absatzlos.
  • Vor Spüle und Kochfeld mindestens 130 x 160 cm grosse Freifläche (in Zweifrontenküchen: Abstand zwischen den Fronten mindestens 115 cm).
  • Abstand zwischen Spüle und Herd mindestens 20 cm und höchstens 100 cm.
  • Mindestens ein Zimmer mit einer Nettofläche von mindestens 13,0 m2 (keine Raumdimension unter 295 cm).
  • Mindestens ein Sanitärraum mit einer nutzbaren Nettofläche (ohne Vormauerung) von mindestens 3,5 m2, in Kleinwohnungen mit weniger als drei Zimmern von mindestens 3,3 m2 (keine Raumdimension unter 165 cm).
  • Vor WC mindestens 75 x 115 cm grosse Freifläche (kann bei geöffneter Tür aus dem Raum ragen).
* Zulässige Massabweichungen bereits berücksichtigt

LEA 3

Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 und LEA 2 sowie:

  • Sämtliche Zugangswege zum Gebäude und zu allen Fahrradparkieranlagen, Aufenthaltsbereichen im Aussenraum sowie Aussenparkplätzen stufen- und schwellenlos. Allfällige Niveauunterschiede mit Rampen überwindbar. Vorhandene Rampen mit höchstens 7% Gefälle. Am Anfang und Ende der Rampe gefällefreie Podeste bzw. Freiflächen.
  • Bodenbeläge sämtlicher Zugangswege sicher begehbar, leicht befahrbar und rutschhemmend.
  • Vorhandene Schmutzschleuse bzw. Eingangsmatte im Hauseingangsbereich sicher begehbar und leicht befahrbar.
  • Aufzugkabine mindestens 107 x 137 cm, bei übereck angeordneten Türen mindestens 137 x 137 cm gross.
  • Beidseitig neben Klingeltableau und Bedientableau vor Aufzug mindestens 60 cm breite Freifläche.
  • Vorhandene Nische für Bedienelemente höchstens 27 cm von der Front zurückversetzt.
  • Mindestabstand von der Kabinentür bis zum Treppenabgang: seitlich 55 cm, gegenüberliegend 135 cm.
  • Vor Waschmaschine und Wäschetrockner mindestens 135 x 135 cm grosse Freifläche (in Wohnung und Waschküche).
  • Wege, Korridore und Laubengänge mit mindestens 135 x 165 cm grosser Wendefläche.
  • Seitlicher Mindestabstand von der Wohnungstür bis zum Treppenabgang oder anderen Absturzgefahren 55 cm.
  • Hauseingangstür, Wohnungseingangstür, Verbindungstüren in Korridoren und zur Einstellhalle: Wandstück neben dem Schwenkbereich des Türflügels mindestens 55 cm breit, wobei diese Breite zusammen mit der freien Länge hinter dem ganz geöffneten Türflügel mindestens 115 cm beträgt.
  • Bis zur Wohnung höchstens 25 mm hohe, innerhalb der Wohnung höchstens 10 mm hohe, einseitige Türanschläge oder flachgewölbte Deckschienen.
  • Türschwelle zu privaten Aussenräumen innen und aussen höchstens 35 mm hoch.
  • Vor Spüle und Kochfeld mindestens 135 x 165 cm grosse Freifläche (in Zweifrontenküchen: Abstand zwischen den Fronten mindestens 115 cm).
  • Mindestens ein Zimmer mit einer Nettofläche von mindestens 13,5 m2 (keine Raumdimension unter 295 cm).
  • Mindestens ein Sanitärraum mit einer nutzbaren Nettofläche (ohne Vormauerung) von mindestens 3,6 m2, in Kleinwohnungen mit weniger als drei Zimmern von mindestens 3,4 m2 (keine Raumdimension unter 165 cm).
  • Achsabstand der WC-Schüssel zur Wand 40 bis 50 cm.
  • Falls Dusche (nicht zwingend): Duschwanne bodeneben gestaltet und nicht mehr als 25 mm abgesenkt mit abgerundeten Kanten oder Duschplatz in Bodenausbildung mit höchstens 2% Gefälle und kantenlos.
* Zulässige Massabweichungen bereits berücksichtigt

LEA 4

Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 bis LEA 4 sowie mindestens 75% der normalen Kriterien von LEA 4, zum Beispiel:

  • Mindestens ein rollstuhlgerechter Bewohnerparkplatz pro 10 Wohnungen bzw. mindestens zwei pro Parkierungsanlage.
  • Sämtliche Zugangswege zum Gebäude mindestens 135 cm breit.
  • Unterkante von mindestens 20% der Briefkästen mindestens 58 cm, Oberkante höchstens 115 cm über Bodenniveau.
  • Kontrastreiche Schrift der Namensschilder von Briefkästen und Klingeln. Schriftgrösse mindestens 5 mm.
  • Vorzugsweise automatische Haustür.
  • Pro 5 Wohnungen mindestens eine 105 cm breite und 135 cm lange Abstellfläche für Strassenrollstühle und Scooter.
  • Anforderungen an Beleuchtung und Bodenbeläge (rutschhemmend).
  • Bei Gebäuden ab vier Geschossen oder 12 Wohnungen: Aufzugkabine mindestens 107 x 197 cm gross.
  • Pro 6 Wohnungen mindestens eine Waschküche mit Waschmaschine und Wäschetrockner sowie mindestens ein Trockenraum (falls Waschmaschine und Wäschetrockner in der Wohnung: ein Trockenraum pro 12 Wohnungen).
  • Waschmaschine und Wäschetrockner nebeneinander angeordnet.
  • Sämtliche Treppen mindestens 115 cm breit.
  • Wege, Korridore und Laubengänge in Gebäude mindestens 135 cm breit.
  • Alle Räume der Wohnung: Wandstück neben dem Schwenkbereich des Türflügels mindestens 55 cm breit, wobei diese Breite zusammen mit der freien Länge hinter dem ganz geöffneten Türflügel mindestens 115 cm beträgt.
  • Flügeltür zu Sanitärraum zwingend nach aussen öffnend.
  • Direkt beim Eingang zu jedem Zimmer Lichtschalter auf einer Höhe von 78 bis 115 cm. Mindestens eine Steckdose pro Zimmer auf einer Höhe von 78 bis 115 cm.
  • Privater Aussenraum mit einer nutzbaren Nettofläche von mindestens 4,8 m2 (keine Raumdimension unter 135 cm).
  • Entweder Einbauschrank mit mindestens 3 Elementen oder Abstellraum mit einer Nettofläche von mindestens 1,9 m2, wobei die Gesamtfläche von Abstellraum und Kellerabteil mindestens 4,8 m2 beträgt (im Abstellraum keine Raumdimension unter 135 cm).
  • Anordnung der zentralen Küchenelemente gemäss dem Arbeitsablauf «Kühlen – Waschen – Schneiden – Kochen», in derselben Front oder über Eck (d.h. Kühlschrank, Spüle, Arbeitsfläche, Kochfeld). Abstand zwischen Spüle und Kochherd mindestens 40 cm und höchstens 100 cm.
  • Neben dem Aufenthaltsraum mindestens ein weiteres Zimmer mit einer Nettofläche von mindestens 13,5 m2 (keine Raumdimension unter 295 cm).
  • Mindestens ein Sanitärraum mit einer nutzbaren Nettofläche (ohne Vormauerung) von mindestens 3,8 m2 (keine Raumdimension unter 175 cm). Raum mindestens 0,5 m2 grösser, falls darin ein Kombigerät (Waschtrockner) bzw. mindestens 1,0 m2 grösser, falls darin eine Waschmaschine und ein Wäschetrockner nebeneinander installiert sind.
  • Ausladung/Tiefe der WC-Schüssel von der Rückwand gemessen mindestens 60 cm, Sitzhöhe 44 bis 48 cm.
  • Bodenebene und schwellenlose Dusche zwingend, befahrbarer Duschbereich mindestens 95 x 115 cm gross.
  • Wände neben der WC-Schüssel und in der Dusche oder entlang der Badewanne tragfähig zur bedarfsgerechten Befestigung von Einrichtungs-, Halte- und Stützvorrichtungen ausgebildet.
  • Kellerabteil mit eigener Leuchte.
* Zulässige Massabweichungen bereits berücksichtigt

LEA 5

Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 bis LEA 5 sowie mindestens je 75% der normalen Kriterien von LEA 4 und LEA 5

  • Nächste ÖV-Haltestelle in höchstens 400 m Gehdistanz erreichbar.
  • Beim Haus- und Wohnungseingang höchstens 10 mm hohe, einseitige Türanschläge oder flachgewölbte Deckschienen.
  • Hauseingang mindestens 85 cm breit.
  • Lautsprecher und Mikrofon der Türsprechanlage höchstens 145 cm über Bodenniveau.
  • Türen, Fenstertüren und offene Durchgänge in Gebäude und Wohnung mindestens 78 cm breit.
  • Türen ohne Drehgriffe; Türgriffe mindestens 12 cm lang, mit rundem bis ovalem Querschnitt, U-Form.
  • Türschloss funktioniert nicht gleichzeitig als Türöffner.
  • Türen mit geringem Kraftaufwand zu öffnen (höchstens 30 N).
  • Steuerung der Beleuchtung in Treppenhaus, Korridoren und Laubengängen mit Bewegungs- bzw. Präsenzmeldern.
  • Erhöhte Anforderungen an Beleuchtung.
  • Sämtliche Bodenbeläge ohne störenden Fugen, matt, einfarbig bzw. kontrastarm gemustert.
  • Vor dem Aufzug mindestens 165 x 115 cm grosse Freifläche (bei direkt gegenüberliegenden Treppenabgang mindestens 165 x 135 cm).
  • Gemeinschaftsraum (bei Projekten mit über 25 Wohnungen).
  • Kinderwagenraum mit einer Nettofläche von 0,5 m2 pro Zimmer aller Wohnungen im Gebäude, mindestens jedoch 16 m2 (keine Raumdimension unter 395 cm).
  • Fahrradraum mit einer Nettofläche von mindestens 1 m2 pro Zimmer aller Wohnungen im Gebäude (keine Raumdimension unter 395 cm).
  • Anzahl Langzeitparkplätze der Fahrradparkiersysteme insgesamt (Gebäude und Aussenraum) entspricht der Hälfte der Zimmeranzahl aller Wohnungen im Gebäude.
  • Vor der Wohnungstür innen mindestens 135 x 145 cm grosse Freifläche.
  • Eingangsbereich mit fest eingebauter, türloser Garderobe.
  • Gesamte Wohnung innen absolut schwellenlos.
  • Neben dem Aufenthaltsraum mindestens ein weiteres Zimmer mit einer Nettofläche von mindestens 13,9 m2 (keine Raumdimension unter 335 cm).
  • Höhe der Drehachse des Fenstergriffs höchstens 115 cm über Bodenniveau.
  • Küche mit mindestens 5½ Elementen.
  • Neben dem Flaschenauszug mindestens ein weiterer Unterschrank mit Vollauszugselementen.
  • Bedienung der Kochplatten/Kochzonen mit Drehschaltern (keine Touch-Control-Sensorflächen).
  • Tür zum Sanitärraum im Notfall von aussen entriegelbar.
  • Horizontaler und vertikaler Haltegriff neben dem WC.
  • Sämtliche Badetuchstangen als Haltegriff ausgebildet.
  • Fläche des befahrbaren Duschbereichs mindestens 95 x 115 cm gross.
* Zulässige Massabweichungen bereits berücksichtigt

LEA 5+

Alle Ausschlusskriterien von LEA 1 bis LEA 5, mindestens je 75% der normalen Kriterien von LEA 4 und LEA 5 sowie mindestens 50% der normalen Kriterien von LEA 5+, zum Beispiel:

  • Nächste ÖV-Haltestelle in höchstens 200 m Gehdistanz erreichbar.
  • Sämtliche Zugangswege zum Gebäude mindestens 175 cm breit.
  • Eingangsbereich mit mindestens 8 m2 grosser Fläche (Breite mindestens 165 cm) zum kurzzeitigen Abstellen von Kinderwagen, Rollatoren und Rollstühlen.
  • Eingangsbereich mit fest installierter Sitzgelegenheit.
  • Bei Gebäuden ab vier Geschossen oder 12 Wohnungen: Aufzugkabine mindestens 135 x 205 cm gross.
  • Steuerung der Beleuchtung mit Präsenzmeldern (anstelle von klassischen Bewegungsmeldern).
  • Türschwelle zu privaten Aussenräumen innen und aussen höchstens 10 mm hoch.
  • Privater Aussenraum mit einer nutzbaren Nettofläche von mindestens 5,8 m2 (Freiraumtiefe mindestens 195 cm).
  • Sicht- und Lichtschutz elektrisch bedienbar.
  • Küche mit mindestens 6½ bis 7 Elementen; Bereich Spüle/Arbeitsfläche unterfahrbar.
  • Backofen mit Vollauszugsmechanik für Backbleche ausgestattet.
  • Arbeitsflächen in Küche individuell höhenverstellbar; Oberschränke elektrisch absenkbar.
  • Sanitärraum mit einer nutzbaren Nettofläche von mindestens 4,8 m2 (keine Raumdimension unter 175 cm).
  • Fläche des befahrbaren Duschbereichs mindestens 105 x 135 cm gross.
  • An der Rückwand montierter Klappgriff an der von der Wand weiter entfernten Seite des WCs.
  • Höhenverstellbares WC. WC mit Warmwasserdusche und Warmluftföhn ausgestattet.
  • 24-h-Notrufsystem mit Verbindung zu einer ständig besetzten Notrufzentrale.
  • Abstellraum mit einer Nettofläche von mindestens 3,8 m2 (keine Raumdimension unter 135 cm).
* Zulässige Massabweichungen bereits berücksichtigt