Das LEA-Label

Zur altersgerechten Wohnraumgestaltung gehört nicht nur eine schwellenlose Bauweise, sondern eine Vielzahl von Details, die erst dann wirklich zum Tragen kommen, wenn die körperlichen Einschränkungen zunehmen. Das LEA-Label, das auf bestehenden Normen, Planungsrichtlinien und Merkblättern beruht, prüft und bescheinigt anschaulich die Hindernisfreiheit und Altersgerechtheit einer Wohnung.

Das Label ist das Ergebnis eines transparenten und unabhängigen Entwicklungsverfahrens auf der Grundlage intensiver Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Fachorganisationen und Unternehmen (vgl. Aktuelle Mitglieder). Der LEA-Standard gilt für Neubau- ebenso wie für Bestandswohnungen. Für Konsumenten reduziert das LEA-Label die Komplexität und bietet Orientierung im wachsenden Markt für altersgerechte Wohnungen. Für Investoren schafft das Label Marktvorteile und wirkt sich positiv auf den mittel- und langfristigen Wert einer Liegenschaft aus (nachhaltiges Investment).