Zertifizierungsverfahren

Ein Zertifizierungsantrag kann zu jedem Zeitpunkt eines Bauprojekts eingereicht werden. Nach Abschluss des Antrags ist die mündliche und schriftliche Werbung mit der Marke LEA erlaubt (zum Beispiel «gebaut nach LEA-Standard»).

Die eigentliche Zertifizierung findet bei Neubauten ohne Ausnahme erst nach der Bauabnahme statt. Sie erfolgt mit einer von der Abraxas Informatik AG entwickelten mobilen Lösung, die für einen effizienten Zertifizierungsprozess sorgt.

Zertifikate werden nicht für ganze Gebäude, sondern für einzelne Wohnungstypen ausgestellt. Ein Wohnungstyp umfasst eine oder mehrere bezüglich Grundriss, Ausstattung und Erschliessung identische Wohnungen. Für sämtliche Wohnungen desselben Wohnungstyps wird ein Zertifikat ausgestellt. Ein Gebäude kann somit Wohnungen unterschiedlicher Zertifikatsstufen und auch nicht zertifizierte Wohnungen aufweisen.

Das Zertifikat trägt eine Registrationsnummer sowie einen Hinweis auf den Zeitpunkt der Zertifizierung und die Version des Kriterienkatalogs. Es ist unbeschränkt gültig. Nach relevanten baulichen Änderungen am Objekt muss die Zertifizierung erneuert werden, wobei dann die zum Zeitpunkt des erneuten Antrages gültigen Kriterien zur Anwendung kommen.

1

Vorprojekt

Basis eines guten Vorprojekts ist ein ausführliches Pflichtenheft, das von Bauherrschaft und Architekt gemeinsam erarbeitet wird. Unter anderem wird darin der angestrebte LEA-Standard festgelegt.

2

Vorprüfung

Die Zertifizierungsstellen bieten optional Vorprüfungen von Neu- und Umbauprojekten an.

3

Zertifizierungsantrag

Der Zertifizierungsantrag kann zu jedem Zeitpunkt eines Bauprojekts bei der regionalen Zertifizierungsstelle eingereicht werden.

4

Provisorische Nutzung der Marke LEA

Nach Unterzeichnung des Antrags ist die Werbung mit der Marke LEA bereits vor der eigentlichen Zertifizierung erlaubt.

5

Zertifizierung

Nach der Bauabnahme wird die Zertifizierung durch eine vom Verein LEA autorisierte Zertifizierungsstelle durchgeführt.

6

Report und Zertifizierungsentscheid

Der Antragsteller erhält einen ausführlichen Zertifizierungsbericht und bei erfolgreicher Zertifizierung die Zertifikate. Plaketten mit der erreichten Zertifikatsstufe können optional bestell werden.